gesundheitshaus-am-wiehengebirge.de

Urlaub und Seminare

......

regelmäßige und einzelne Termine

- Schamanischer Heil- und Trommelkreis nächste Termine Freitag   14.12. (Achtung nur mit Voranmeldung, da ein Kakaoritual stattfindet), 4.1.   jeweils um 19.30 Uhr, Spende   Leitung Claudia Wenker, Gelegenheit zusammen zu trommeln, gemeinsame   Themen zu erarbeiten oder zu einem Anliegen der Gruppenmitglieder zu   reisen, Trommel ist nicht notwendig jedoch eine Vorbereitung für die,   die noch nicht schamanisch reisen können bitte im Gesundheitshaus   anmelden

- Meditation: montags „Kundalini“ o.a. nach Absprache, Harald Welteke

- Yoga: mittwochs, donnerstags jeweils 10 Termine, Nina Weber

- Pflanzenabende, Claudia Wenker Termine folgen

- Einführung in die Rauhnächte und Märchenabend s.u.


Workshops und Seminare

Yogamomente erleben, Ashtanga Yoga, Mittwochs jeweils 10 Termine

Das Ashtanga Yoga nach Sri Patabhi Jois verbindet Kraft, Flexibilität und Kondition miteinander. Es ist ein dynamischer Yogastil mit einer festgelegten Reihenfolge von Asanas (Positionen). Im Ashtanga Yoga arbeiten wir mit dem Atem, den Energieverschlüssen und festen Bewegungsabläufen zwischen den Asanas.Der Atem, auch Pranayama genannt, ist ein wichtiger Bestandteil während der Praxis. Es sollte während der Praxis in einem tiefen und entspannten Ujjayi Atem geatmet werden. Durch die Konzentration auf den Atem, schaffst du es nach ein wenig Übung, den Alltag aus der Yogapraxis auszublenden.  Die Energieverschlüssen, auch Bandhas genannt, helfen dir während deiner Praxis, den Atem zu unterstützen. Aber sie geben dir auch Stabilität im Rumpfbereich, was dir bei den Asanas hilft.

Die festen Bewegungsabläufe, auch Vinyasas genannt, werden zwischen den einzelnen statischen Asanas als dynamische Verbindungselemente genutzt. Du erlebst dadurch einen wechselnden Bewegungsablauf zwischen statischen und dynamischen Elementen während deiner Praxis.  Im Laufe deiner Praxis wirst du lernen bei dir selbst zu sein und du kannst diese Zeit mit dir genießen. Dein Körper, dein Geist und dein Atmen gelangen wieder in Einklang. Erlebe deine Yogamomente!

Der Yoga-Kurs

Willkommen ist jeder, der Spaß an Yoga hat und den dynamischen Ashtanga Yoga Stil kennenlernen und erleben möchte. Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Denn im Kurs wirst du die Grundlagen des Ashtanga Yogas erlernen. Sofern du schon Erfahrung im Ashtanga Yoga hast, bist du selbstverständlich herzlich willkommen.  Bitte denke an bequeme und lockere Sportkleidung, ein Handtuch und deine Yogamatte.

Wann:                  Kurs 1: mittwochs 17 Uhr ab 10.10, Kurs 2: 19 Uhr ab 10.10., Kurs 3: donnerstags 19 Uhr ab 4.10. (Basiskurse)

Dauer:                  9 Einheiten        Kursgebühr:                90,- EUR    Kursleiter:                Nina Weber

https://yogamomente-erleben.jimdofree.com/

Anmeldungen sind ab sofort telefonisch oder per Email möglich. Telefon:                0151-23974016   

Email:    yogamomente-erleben@web.de

…..

5.12. 20 Uhr Vortrag/Workshop Martin Dartey, Ghana 

Fairer Handel aus der Sicht des Südens

Martin Dartey hat als Tutor für Kunst und Produkt Entwicklung in Ghana viele Jahre an der Universität unterrichtet. Er ist Künstler, der den fairen Handel in Afrika mit aufgebaut hat und sich, schon aus diesem Grund, sehr stark mit dem Thema Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit auseinandersetzt. Neben etlichen seiner Kunsthandwerksprodukte wird Herr Dartey eltiche Informationen und Geschichten des Fairen Handels im Gepäck haben.       

......

23.-25.11. Auflösung von Seelenverträgen, Renate Schmidt-Krause und Claudia Wenker

Eine besondere schamanische Arbeit ist die Arbeit mit sogenannten Seelenverträgen. Seelenverträge sind innere Abmachungen mit uns selber, die über den Tod hinaus wirksam bleiben können. Im Laufe des Lebens können wir viele Verträge oder auch Abmachungen mit uns selber treffen. Es gibt positive und nützliche, aber auch negative Seelenverträge, die uns blockieren und stagnieren lassen können – oft als Folge eines traumatischen oder bedrohlichen Erlebnisses. Bei der Arbeit mit Seelenverträgen geht es darum, innere Abmachungen mit sich selber aufzuspüren und aufzulösen. Das ist in der schamanischen Arbeit immer mal wieder erforderlich. Ein Beispiel dazu: ich bin als junges Mädchen überfallen worden – daraus schließt meine Seele, dass es besser ist nicht aufzufallen, um unbeschadet durchs Leben zu kommen. Als junge Frau gehe ich immer noch wie Aschenputtel durch das Leben, keiner bemerkt mich, keiner sieht mich, die Karriere geht nicht voran, ich finde keine Freunde, keinen Partner. Das, was mich in diesem Fall blockiert, ist die alte Abmachung mit mir selber, lieber nicht aufzufallen, um keine Aufmerksamkeit zu erregen, damit ich nicht noch einmal in eine bedrohliche Situation komme. In der damaligen Situation war diese Abmachung sinnvoll, heute und Jahre später bindet mich diese Abmachung an eine überholte Verhaltensweise, die mein Leben in eine Sackgasse geführt hat. Hier ist die Auflösung eines Seelenvertrages, den ich mit mir selber getroffen habe, notwendig, um frei zu werden. Die Auflösung erfolgt nach bestimmten Kriterien.An diesem Wochenende lernen wir verschiedene Formen von Seelenverträgen kennen und beschäftigen uns auch mit Seelenverlust. Wir lernen das Aufspüren von Seelenverträgen, das Unterscheiden von positiven Seelenverträgen, die uns nützlich sind und von negativen, die uns in unserer Entwicklung behindern.   

Wir lernen das Lösen von ungünstigen Seelenverträgen, das Zurückbringen von Seelenanteilen, die im traumatischen Erlebnis verloren gegangen sind, das Überbringen von Krafttieren und Seelengeschenken und lernen neue und besser passende Leitsätze kennen, die in unser jetziges Leben passen.Voraussetzung für dieses Seminar 

Sicheres schamanisches Reisen und Erfahrung in schamanischer Heilarbeit. Um im Prozess zu bleiben, ist es erwünscht dass die Teilnehmer im Seminarhaus übernachten.

Jeder nimmt auf eigene Verantwortung teil und übernimmt für sich und seine Handlungen die volle Verantwortung. Menschen mit sogenannten schizophrenen Psychosen sollten grundsätzlich nicht schamanisch reisen. Das Seminar ersetzt keine Therapie.

Bitte melden Sie sich unverbindlich zu Fragen aller Art.

Seminargebühren 240 Euro,  Seminarzeiten    Beginn: Freitag 16 Uhr   Ende: Sonntag 14Uhr    

ibt positive und nützliche, aber auch negative Seelenverträge, die uns blockieren und stagnieren lassen können – oft als Folge eines traumatischen oder

.....

Trommelbau mit Manfred Quade 30.11.-2.12.    

Fabulieren und Schamanentrommelbau: Wir freuen uns, dass Manni Quade noch einmal bei uns zum Trommeln bauen anleiten möchte, da er eigentlich schon aus Altergründen aufhören wollte, nun gibt es also noch einmal die Gelegenheit. Es wird eine Rahmen-Trommel, 40cm aus Buchenholz/ Hirschhaut gebaut, ein Trommelschlägel und ein Rasselkörper. Manni hat außerdem immer wieder viel zu erzählen zur Nutzung der Trommel und Schamanismus. Beginn Freitag 18.30 Uhr Ende Sonntag 15 Uhr, Kursgebühr 175 Euro,

Anmeldung über quade@schamanentrommel.de , Telefon: 06772 - 961544 oder das Gesundheitshaus

......

Claudia Wenker 7.12. und 21.12.

Einführung in die Raunächte

Am Samstag den 7.12. 20168 findet von 18 bis 21 Uhr eine Einführung in die Raunächte statt. Wir machen einen Ausflug in den kulturellen Hintergrund, besprechen was die Raunächte bedeuten und führen ein kleines Räucherritual durch, um dann zu Hause diese besondere Zeit zwischen den Jahren gezielter begehen zu können. Kosten 15€

Anmeldung Parivital Lübbecke 05741/3424 -31/-32

21.12. Märchenabend

Zum Winteranfang gibt es um 19.30 Uhr einen gemütlichen Märchenabend bei Kerzenlicht, Tee  und Keksen. Der Abend findet auf Spendenbasis statt.

.......      

Aus-zeit und Neujahrsritual,           Peter Kanis und Ursula Wältring

- deine Zeit zwischen den Jahrenvom 28.12.2018 bis zum 01.01.2019

Suche die Stille! Suche die Einsamkeit! Und finde heraus, wie du reden kannst! Finde heraus, wie du beten kannst: still oder laut, mit dem Lied deines Herzens oder einem Gesang deines Mundes! Nimm dir Zeit!

In der Stille liegt alles bereit!

Angaangaq (Schamane aus Grönland)
Die Tage um die Jahreswende haben eine besondere Qualität und Ausrichtung. In vielen Traditionen, Kulturen und Religionen wird diese Zeit als eine gar heilige Zeit bezeichnet. Ob dies für dich auch so ist, bleibt bei dir, in jedem Fall ist es Deine Zeit, die du für dich besonders gestalten kannst.

max. 10 Teilnehmer*innen von 16-99 Jahren, 310-480€ nach Selbsteinschätzung (zzgl. Unterkunft und Verpflegung), 195€/165€/160€ (Einzel, Doppel. Mehrbett) für 5 Tage,  Anmeldung und Kontakt:

uwaeltring@live.com +49 (0) 1787157395           p.kanis@freenet.de 

......

Vorträge und Pflanzenabende, Claudia Wenker

An den Pflanzenabenden erfahren wir die Pflanze über die Sinne: trinken ihren Tee, riechen sie als Räucherwerk oder als ätherisches Öl, hören einen Vortrag über die Wirkung, volkstümliche Anwendungen u.a. und erleben eine geführte Pflanzenmeditation, Kosten jeweils 15€

Neue Termine folgen

Erkältungszeit – gesund und fit mit Heilkräutern durch den Winter   fällt wegen zu wenigen TeilnehmerInnen aus!

.......

1.-3.2.   Wunderschule, Sonja Simon und Andrea Hanheide

Die  Wunderschule bietet Seminare, Programme und Ausbildungen auf der  Grundlage von “Ein Kurs in Wundern” an. “In der Wunderschule leben wir  authentisches Miteinander. Die Seminare sind nachhaltig heilsame  Prozesse in vertraulicher Atmosphäre. Ziel ist es, zu ermutigen,  wahrhaftig, liebe- und kraftvoll zu sein. Es gibt keine spezifische  Zielgruppe, weil jeder von Bedeutung ist.50 € Organisationspauschale  inkl. Mittagessen (bio und vegan) zzgl. freiwilliger Seminarbeitrag  zwischen 75 – 300 € ANMELDUNG  Britta Habuch, Tel. 0176 28229212  h.book@osnanet.de   

Mit  Hilfe von Aufstellungen und der Weisheit von „Ein Kurs in Wundern“  wollen wir an diesem Wochenende tiefer vertrauen und loslassen, was das  innere Licht blockiert, um zu erfahren wer wir wirklich sind: ein  Geschenk für uns und andere…
Wir freuen uns auf dich, Sonja und Andrea   :https://sonjaspraxis.wixsite.com/website

.....

15.2.-23.2. Anwendungen von Anthony William, Jan Düspohl

wie einige von Euch mitbekommen haben, bin ich sehr begeistert mit dem Wissen und den Anwendungen zur Heilung von Anthony William.

Nach 10 Jahren eigener Betroffenheit habe ich mit Abstand die für mich stärksten Heilmittel gefunden. Es sind: Obst, Gemüse, Kräuter und Gewürze.

Ich bin so voller Energie und Gesundheit wie noch nie in meinem Leben, deshalb möchte ich meinen Ernährungsstil, den ich aus diesem Wissen entwickelt habe mit Euch teilen. Dazu organisiere ich eine Woche mitte Februar 2019.  Von Samstag 15.2.19 bis Samstag 23.2.19 möchte ich mit Euch in das Gesundheitshaus am Wiehen in Lübbecke (meiner alten Heimat) fahren. Wir können Fahrgemeinschaften bilden.  

Dort wollen wir zusammen Zubereiten, Kochen, Essen, Meditieren, den Körper stärken, Gruppenarbeit machen, Einzelanwendungen bekommen und vieles  Mehr.  

All das zu einem unschlagbaren Gesamtpreis von nur 500 Euro,  

wobei ich davon 300 Euro als Rechnungen erstellen werde. Weitere 100 Euro sind für Bio- und vegetarische Verpflegung und weitere 100 Euro sind für die einfache Unterkunft im Doppelzimmern für 8 Tage und 7 Nächte. Die Woche ist darauf angelegt, so tief wie möglich in das Thema einzusteigen, um danach selber damit weiter machen zu können. Ich übernehme das Motto von Anthony: Essen Sie sich satt am Obst.  

Hier eine mögliche Speisekarte und Tagesablauf für einen Tag:

7 bis 8 Uhr Meditation und Gymnastik

8 bis 9 Uhr frisch gepresster Saft und Obst Frühstück

9 bis 11 Uhr Einzelanwendungen

11 bis 15 Uhr ayurvedisches Essen zubereiten mit Kräutersalat und Mittagspause  

15 bis 18 Uhr Gruppenarbeit

18 bist 19 Uhr Rohkost und Suppe, danach Ausklang  

Zusätzlich können Aromamassagen, Fußreflexzonenmassagen und Coaching von externen Mitarbeitern gebucht werden. Es gibt auch die Möglichkeit, selber Programmpunkte und Wünsche einzubringen. Bei Fragen wendet Euch bitte gerne an mich. Wenn Euch das interessiert, schreibt mir bitte alsbald zurück, die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Buchempfehlungen: Anthony William - Mediale Medizin, - Medical Food, - heile deine Schilddrüse und - Liver rescue             Jan Düspohl 02223 / 2909489 Jan_Duespohl@gmx.de


.....

15.-17.3.2018 Heilung für Mutter Erde mit Astrid Johnen

info@astridjohnen.de, ‘ 02203.12143, www.astridjohnen.de, Teilnahmegebühr €245,-

Bevor wir Harmonie mit unserer Umwelt erfahren, müssen wir sie erst in uns selbst erleben. Wir befassen uns damit, die Gesetze der Natur praktisch zur Heilung zu nutzen. Die Arbeit mit den Elementen Luft, Feuer, Erde, Wasser ist zentraler Bestandteil dieses Workshops. Mit besonderen Ritualen für Heilung und Wandlung erfahren wir, wie wir mit dem Universum in Einklang kommen und ungünstige Verhaltensmuster und Gedankengänge verwandeln können. Die Zusammenarbeit mit unseren spirituellen Verbündeten und den Geistern des Ortes sind ebenso Gegenstand des Workshops wie die Kontaktaufnahme mit der inneren göttlichen Natur, um Heilung und Transmutation Raum zu geben. Die große Kraft der Vision wird erarbeitet. Wir kontaktieren sowohl unsere Ahnen als auch unsere Nachfahren. Die Ursprünge von Krankheit sind heute anders als sie es in alten Zeiten waren. Unsere Heilmethoden müssen aktualisiert werden, um Krankheiten der modernen Zeit gerecht zu werden.

Wir werden mit der Methode „Transfiguration“ arbeiten und lernen, wie wir diese Heilungstechnik in unsere Heilpraxis integrieren. Sandra Ingerman erteilt diesen Workshop in 4-5 Tagen. Ich erteile die Inhalte an 2 Wochenenden. Der zweite Teil wird in der ersten Jahreshälfte 2019 stattfinden. Die 2 Teile können unabhängig voneinander besucht weden.

Bitte mitbringen: Trommel und/oder Rassel, persönliche Kraftobjekte, wenn vorhanden. Ich bin von Sandra Ingerman autorisierte schamanische Praktikerin + Lehrerin. Die schamanische Arbeit zielt darauf ab, dem Klienten zu spiritueller Ausgewogenheit zu verhelfen und auf dieser Basis seine Lebenskraft und Lebensfreude zu stärken. Schamanische Behandlungen sind kein Ersatz für eine medizinische, psychologische oder psychotherapeutische Therapie bzw. Behandlung.

.....

6./7.4.   Basisseminar Schamanismus, Claudia Wenker, Renate Schmidt-Krause

Einführung in den Schamanismus

Schamanismus ist wahrscheinlich die älteste Methode, verändertes Bewusstsein für Heilung und Problemlösung einzusetzen.

Der    amerikanische Anthropologe Michael Harner hat viele Jahre bei   Schamanen  auf der ganzen Welt gelernt und im Core – Schamanismus die    grundlegenden schamanischen Methoden auf ihr Wesen verdichtet. Er hat    eine kulturübergreifende Grund-technik heraus kristallisiert.

Die    SeminarteilnehmerInnen lernen veränderte Bewusstseinszustände kennen,    in die sie mit Hilfe eines monotonen Trommel- oder Rassel-Rhythmus    eintreten. Auf diese Weise kommen sie mit der sogenannten    Nichtalltäglichen Wirklichkeit der oberen und unteren Welt in Kontakt.    Eingeführt wird in die Arbeit mit Krafttier und Lehrer.

Die    Teilnahme am Basis – Seminar ist Voraussetzung für den Besuch des    2-Jahres-Programms „Grundlagen des Schamanismus“. Anmeldung und Infos    unter gleicher Adresse.

Seminarzeiten:   Sa. 10.00 – 18.00, So. 10.00 – zw. 14.00 bis 15.00  Wir beginnen pünktlich!

Anreise    Sa. ab 9.00 – oder nach Absprache   Seminargebühren: 140 €      Verpflegung: 40 € für beide Tage   Übernachtung: EZ 18 €, DZ 12 €,

Bettwäsche 5 € oder selbst mitbringen

.....

14.-16.6.  Seminar mit dem Nepalesischen Schamanen Bhola Banstola

Bhola Banstola ist Schamane in langjähriger familiärer nepalesischer Tradition. Er versteht sich als Brückenbauer zwischen seiner Kultur und unserer europäischen. Er gibt weltweit Vorträge und Seminare.

An diesem Wochenende wird er uns in den nepalesischen Schamanismus einführen und mit    uns den Himalaya Pfad beschreiten: Dhami-Jhankrism – Eine Einführung Jhankrism

In diesem zweitägigen Programm lernen wir die Kosmologie und die traditionellen Methoden des nepalesischen Schamanen oder Jhankri kennen. Bhola wird uns durch Geschichten, Mythen, Reisen, Zeremonien, Tanz und Gruppenrituale leiten, um die fünf Elemente der Schöpfung, die drei Welten und vierzehn Ebenen (tintri-lok chaudha bhuvana) der nepalesischen oberen und unteren spirituellen Bereiche, zu erforschen. Wir lernen etwas über die männlichen und weiblichen Energien der Dhyangro-Trommel und die einzigartigen Rhythmen, die der Jhankri in seiner Arbeit verwendet. Bhola wird uns auch dabei unterstützen, die Elemente des Schamanen-Kostüms (jala-mala, jama-pagari), die traditionelle Herstellung eines Altars (thaan) und die Kunst der Opfergaben (Chadaunu) kennenzulernen. Traditionelle Sichtweisen von Krankheit werden diskutiert und wir haben die Gelegenheit, die Wassergottheit Jala Devi zu beschwören, um heilendes Wasser und ein heilendes Mandala (rekhii) zu erschaffen und an einem schamanischen Tanz der Transformation (jhankri-naach) teilzunehmen. Bhola beendet das Wochenende und macht für jeden Teilnehmer einen fünffarbigen Faden (Pancha-Rangi Dhago) der Segen der Harmonie, Balance, Freude und erhöhen die Lebenskräfte für den Schutz (Siir Uthaunu) symbolisiert.
Voraussetzung: Erfahrung im schamanischen Reisen, es findet keine Anleitung zur schamanischen Reise als solches statt!

Es wird vom Englischen ins Deutsche übersetzt.

Beginn: Samstag

Anreise ab 9 Uhr: Wir beginnen pünktlich mit dem Seminar um 10 Uhr
Ende: Sonntag um 17 Uhr

.....

Singen am Sonntag 10.11. 10-13 Uhr

Gesangsworkshop mit Sumeja Hiltmann “Erweitere deine stimmlichen Möglichkeiten & intensiviere die Heilkraft deiner Stimme ” Einfache Atem-, Körper- und Entspannungsübungen eröffnen das gemeinsame Tönen. Wir bewegen uns im stimmlichen Erfahrungs- & Improvisationsraum und vertiefen unsere stimmliche Praxis mit Liedern und Kanons aus der westlichen und östlichen Tradition.Keine Vorerfahrungen notwendig.Kosten Workshop : 30,-€, Anmeldung bei Sumeja Hiltmann: info@sumeja-hiltmann.de,mobil: 0163 – 1585066   Ein gemeinsames vegetarisches Mittagessen ist nach dem Workshop möglich. Bitte bringt dazu eine Speise mit.                                                                                  

Am 9.11. Einzelstunden für die ganzheitliche Stimmbildung oder Pranaanwendungen,Gesang: Dich erwartet eine individuelle Begleitung deiner Stimme.Gesangsstunde: 45€, Pranaheilung:  zur Reinigung und Energetisierung deiner Körper – Geist – Seele – Einheit. Damit werden u.a. deine Selbstheilungskräfte aktiviert und gestärkt.Pranastunde: 50€

.......



 

edrohlichen Erlebnisses.

Bei der Arbeit mit Seelenverträgen geht es darum, innere Abmachungen mit sich selber aufzuspüren und aufzulösen. Das ist in der schamanischen Arbeit immer mal wieder erforderlich.

Ein Beispiel dazu: ich bin als junges Mädchen überfallen worden – daraus schließt meine Seele, dass es besser ist nicht aufzufallen, um unbeschadet durchs Leben zu kommen. Als junge Frau gehe ich immer noch wie Aschenputtel durch das Leben, keiner bemerkt mich, keiner sieht mich, die Karriere geht nicht voran, ich finde keine Freunde, keinen Partner. Das, was mich in diesem Fall blockiert, ist die alte Abmachung mit mir selber, lieber nicht aufzufallen, um keine Aufmerksamkeit zu erregen, damit ich nicht noch einmal in eine bedrohliche Situation komme. In der damaligen Situation war diese Abmachung sinnvoll, heute und Jahre später bindet mich diese Abmachung an eine überholte Verhaltensweise, die mein Leben in eine Sackgasse geführt hat.

Hier ist die Auflösung eines Seelenvertrages, den ich mit mir selber getroffen habe, notwendig, um frei zu werden. Die Auflösung erfolgt nach bestimmten Kriterien.

An diesem Wochenende erwartet uns

An diesem Wochenende lernen wir verschiedene Formen von Seelenverträgen kennen und beschäftigen uns auch mit Seelenverlust. Wir lernen das Aufspüren von Seelenverträgen, das Unterscheiden von positiven Seelenverträgen, die uns nützlich sind und von negativen, die uns in unserer Entwicklung behindern.

gibt positive und nützliche, aber auch negative Seelenverträge, die uns blockieren und stagnieren lassen können – oft als Folge eines traumatischen oder bedrohlichen Erlebnisses.

Bei der Arbeit mit Seelenverträgen geht es darum, innere Abmachungen mit sich selber aufzuspüren und aufzulösen. Das ist in der schamanischen Arbeit immer mal wieder erforderlich.

Ein Beispiel dazu: ich bin als junges Mädchen überfallen worden – daraus schließt meine Seele, dass es besser ist nicht aufzufallen, um unbeschadet durchs Leben zu kommen. Als junge Frau gehe ich immer noch wie Aschenputtel durch das Leben, keiner bemerkt mich, keiner sieht mich, die Karriere geht nicht voran, ich finde keine Freunde, keinen Partner. Das, was mich in diesem Fall blockiert, ist die alte Abmachung mit mir selber, lieber nicht aufzufallen, um keine Aufmerksamkeit zu erregen, damit ich nicht noch einmal in eine bedrohliche Situation komme. In der damaligen Situation war diese Abmachung sinnvoll, heute und Jahre später bindet mich diese Abmachung an eine überholte Verhaltensweise, die mein Leben in eine Sackgasse geführt hat.

Hier ist die Auflösung eines Seelenvertrages, den ich mit mir selber getroffen habe, notwendig, um frei zu werden. Die Auflösung erfolgt nach bestimmten Kriterien.

An diesem Wochenende erwartet uns

An diesem Wochenende lernen wir verschiedene Formen von Seelenverträgen kennen und beschäftigen uns auch mit Seelenverlust. Wir lernen das Aufspüren von Seelenverträgen, das Unterscheiden von positiven Seelenverträgen, die uns nützlich sind und von negativen, die uns in unserer Entwicklung behindern.

t Es gibt positive und nützliche, aber auch negative Seelenverträge, die uns blockieren und stagnieren lassen können – oft als Folge eines traumatischen oder bedrohlichen Erlebnisses.

Es gibt positive und nützliche, aber auch negative Seelenverträge, die uns blockieren und stagnieren lassen können – oft als Folge eines traumatischen oder bedrohlichen Erlebnisses.

Bei der Arbeit mit Seelenverträgen geht es darum, innere Abmachungen mit sich selber aufzuspüren und aufzulösen. Das ist in der schamanischen Arbeit immer mal wieder erforderlich.   

Es gibt positive und nützliche, aber auch negative Seelenverträge, die uns blockieren und stagnieren lassen können – oft als Folge eines traumatischen oder bedrohlichen Erlebnisses.

Bei der Arbeit mit Seelenverträgen geht es darum, innere Abmachungen mit sich selber aufzuspüren und aufzulösen. Das ist in der schamanischen Arbeit immer mal wieder erforderlich.

Ein Beispiel dazu: ich bin als junges Mädchen überfallen worden – daraus schließt meine Seele, dass es besser ist nicht aufzufallen, um unbeschadet durchs Leben zu kommen. Als junge Frau gehe ich immer noch wie Aschenputtel durch das Leben, keiner bemerkt mich, keiner sieht mich, die Karriere geht nicht voran, ich finde keine Freunde, keinen Partner. Das, was mich in diesem Fall blockiert, ist die alte Abmachung mit mir selber, lieber nicht aufzufallen, um keine Aufmerksamkeit zu erregen, damit ich nicht noch einmal in eine bedrohliche Situation komme. In der damaligen Situation war diese Abmachung sinnvoll, heute und Jahre später bindet mich diese Abmachung an eine überholte Verhaltensweise, die mein Leben in eine Sackgasse geführt hat. Hier ist die Auflösung eines Seelenvertrages, den ich mit mir selber getroffen habe, notwendig, um frei zu werden. Die Auflösung erfolgt nach bestimmten Kriterien.

..