gesundheitshaus-am-wiehengebirge.de

Urlaub und Seminare

......

regelmäßige und einzelne Termine

- Schamanischer Heil- und Trommelkreis nächste Termine Freitag      21.9., 19.10., 16.11., 14.12.  jeweils um 19.30 Uhr, Spende   Leitung Claudia Wenker, Gelegenheit zusammen zu trommeln, gemeinsame   Themen zu erarbeiten oder zu einem Anliegen der Gruppenmitglieder zu   reisen, Trommel ist nicht notwendig jedoch eine Vorbereitung für die,   die noch nicht schamanisch reisen können bitte im Gesundheitshaus   anmelden

- Meditation: montags „Kundalini“ o.a. nach Absprache, Harald Welteke

Volkshochschulkurs Meditation und Achtsamkeit 5.,12. und 19.11.  www.vhs-luebbeckerland.de  Tel. 05744-9315104 Frau Katrin Spilker

Tel.: 05741-276177 Frau Ute Stegmann oder Anmeldeformulare, Kosten 27€

und Kräutervorträge von Claudia Wenker 1.10. und 7.11. s. Workshops und Seminare Anmeldung auch über die VHS  

- Yoga: mittwochs jeweils 10 Termine, Nina Weber, neuer Kursbeginn s. Webseite unten

- Pflanzenabende, Claudia Wenker 14.9., 5.10. s.u.

- Einführung in die Rauhnächte und Märchenabend s.u.



Workshops und Seminare


….

Yogamomente erleben, Ashtanga Yoga, Mittwochs jeweils 10 Termine

Das Ashtanga Yoga nach Sri Patabhi Jois verbindet Kraft, Flexibilität und Kondition miteinander. Es ist ein dynamischer Yogastil mit einer festgelegten Reihenfolge von Asanas (Positionen). Im Ashtanga Yoga arbeiten wir mit dem Atem, den Energieverschlüssen und festen Bewegungsabläufen zwischen den Asanas.Der Atem, auch Pranayama genannt, ist ein wichtiger Bestandteil während der Praxis. Es sollte während der Praxis in einem tiefen und entspannten Ujjayi Atem geatmet werden. Durch die Konzentration auf den Atem, schaffst du es nach ein wenig Übung, den Alltag aus der Yogapraxis auszublenden.  Die Energieverschlüssen, auch Bandhas genannt, helfen dir während deiner Praxis, den Atem zu unterstützen. Aber sie geben dir auch Stabilität im Rumpfbereich, was dir bei den Asanas hilft.

Die festen Bewegungsabläufe, auch Vinyasas genannt, werden zwischen den einzelnen statischen Asanas als dynamische Verbindungselemente genutzt. Du erlebst dadurch einen wechselnden Bewegungsablauf zwischen statischen und dynamischen Elementen während deiner Praxis.  Im Laufe deiner Praxis wirst du lernen bei dir selbst zu sein und du kannst diese Zeit mit dir genießen. Dein Körper, dein Geist und dein Atmen gelangen wieder in Einklang. Erlebe deine Yogamomente!

Der Yoga-Kurs

Willkommen ist jeder, der Spaß an Yoga hat und den dynamischen Ashtanga Yoga Stil kennenlernen und erleben möchte. Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Denn im Kurs wirst du die Grundlagen des Ashtanga Yogas erlernen. Sofern du schon Erfahrung im Ashtanga Yoga hast, bist du selbstverständlich herzlich willkommen.  Bitte denke an bequeme und lockere Sportkleidung, ein Handtuch und deine Yogamatte.

Wann:                  Kurs 1: mittwochs 17 Uhr ab 10.10, Kurs 2: 19 Uhr ab 10.10., Kurs 3: donnerstags 19 Uhr ab 4.10. (Basiskurse)

Dauer:                  9 Einheiten        Kursgebühr:                90,- EUR    Kursleiter:                Nina Weber

https://yogamomente-erleben.jimdofree.com/

Anmeldungen sind ab sofort telefonisch oder per Email möglich. Telefon:                0151-23974016   

Email:    yogamomente-erleben@web.de

…..


…..

Vorträge und Pflanzenabende, Claudia Wenker

An den Pflanzenabenden erfahren wir die Pflanze über die Sinne: trinken ihren Tee, riechen sie als Räucherwerk oder als ätherisches Öl, hören einen Vortrag über die Wirkung, volkstümliche Anwendungen u.a. und erleben eine geführte Pflanzenmeditation, Kosten jeweils 15€

Freitags: 14.9. 19 – 21.30 Uhr Schafgarbe

und 5.10. gleiche Zeit: Beifuß


Vorträge: Anmeldung über die VHS Lübbeckerland s.v.

1.10. 19-21.15 Uhr Wechseljahre – Der Wechsel als Chance      Ein Vortrag für Frauen vor, in und nach den Wechseljahren

7.11. 19-21.15 Uhr Erkältungszeit – gesund und fit mit Heilkräutern durch den Winter   Kosten jeweils 11,40€

.....

12.-14.10.   Wunderschule, Sonja Simon und Andrea Hanheide

  Die  Wunderschule bietet Seminare, Programme und Ausbildungen auf der  Grundlage von “Ein Kurs in Wundern” an. “In der Wunderschule leben wir  authentisches Miteinander. Die Seminare sind nachhaltig heilsame  Prozesse in vertraulicher Atmosphäre. Ziel ist es, zu ermutigen,  wahrhaftig, liebe- und kraftvoll zu sein. Es gibt keine spezifische  Zielgruppe, weil jeder von Bedeutung ist.50 € Organisationspauschale  inkl. Mittagessen (bio und vegan) zzgl. freiwilliger Seminarbeitrag  zwischen 75 – 300 € ANMELDUNG  Britta Habuch, Tel. 0176 28229212  h.book@osnanet.de                      

Mit  Hilfe von Aufstellungen und der Weisheit von „Ein Kurs in Wundern“  wollen wir an diesem Wochenende tiefer vertrauen und loslassen, was das  innere Licht blockiert, um zu erfahren wer wir wirklich sind: ein  Geschenk für uns und andere…
Wir freuen uns auf dich, Sonja und Andrea   :https://sonjaspraxis.wixsite.com/website

.....

15.-19.10.  Korbflechten, Regina Sommer

Das   Korbflechten gehört zu den ältesten Handwerken der    Menschheitsgeschichte. Mit Weidenruten und nur wenig Werkzeug lassen    sich wunderschöne Körbe erschaffen. Die Korbflechtausbildung findet in    zwei Blöcken statt, die unabhängig von einander gebucht werden können.    Der Preis für die einzelnen Wochen beträgt 280€, bei verbindlicher    Buchung für beide Wochen beträgt der Seminarbeitrag pro Woche 250€    Bildungsschecks können für die Flechtwochen eingelöst werden.Hinzu    kommen Kosten für Unterkunft. In der Selbstversorgerküche,können wie    unsere Mahlzeiten zubereiten. Anmeldung mit dem Anmeldeformular unter: www.naturfertigkeiten.de/weidenflechten.html Regina Sommer (Tel. 05221-830330) 

….....

8.11. Heiliger Frauenkreis

mit der Shipibo Heilerin Dona Juanita aus dem Amanzonasgebiet

Am Donnerstag den 8. November kommt Richard aus Peru mit Dona Juanita aus dem Amanzonasgebiet von 10 bis 18 Uhr zu einem Tagesseminar nur für Frauen, um einen heiligen Frauenkreis mit Zeremonie abzuhalten. Dona Juanita lehrt uns heilige Tänze und Gesänge (Ikaros) und wird eine energetische Reinigung durchführen, um das energetische Gleichgewicht der mentalen, emotionalen und spirituellen Körper herzustellen. Das Seminar wird 110 Euro Kosten. Bequeme Kleidung und einen Rock mitbringen – die Shipibos zu denen Dona Juanita gehört, glauben, dass wenn wir einen Rock tragen, wir näher mit den heilenden Energien von Pacha-Mama verbunden sind.

........

17.11. - Die Heilkraft der Sprache - Schreiben in schöner Lage am Wiehengebirge

Schreiben lädt ein bzw. ermöglicht, mit sich und der Welt tiefer in Kontakt zu kommen, die Wahrnehmung zu schärfen, Dinge zu klären und schöpferisch zu werden, kurzum: Schreiben hat Heilkraft und bietet somit eine Ressource für das seelische Wohlbefinden.

Das Seminar wird Sie ermutigen, frei und ohne Druck zu schreiben und dabei sich selbst zu vertrauen. Sie lernen u. a. einfache Gedichtformen und das Spielen mit der Sprache kennen. Vielleicht kommen Sie in „Schreibflow“; auf jeden Fall sprachbasteln und -werkeln Sie in einer wohlwollenden und wertschätzenden Atmosphäre.

Ganz wichtig: Es gibt kein richtig und falsch; Ihre Texte werden gewürdigt und nicht kritisiert.

Schreiberfahrungen dürfen sein, müssen aber nicht.

Leitung: Martin Kuske, Germanist und Märchenerzähler, seit 1999 Leiter von Schreibwerkstätten und seit 2017 in der Aus- und Weiterbildung zum Schreib- und Poesietherapeuten.

Termin: Sonnabend, 17.11. 2018, von 10 – 16 Uhr

Kosten: Für Seminar, Raum, Heißgetränke und vegetarisches Mittagessen € 65 bei Überweisung bis 15. 10., bei Überweisung bis 12. 11. € 72, Tageskasse für Kurzentschlossene € 78. Bei Abmeldung bis 15. 11. werden € 45 einbehalten, wenn noch später der volle Betrag

Bankverbindung: IBAN DE 1001 0010 0348 7151 02 Kontoinhaber: Martin Kuske, Verwendungszweck: Schreiben am 17. 11.

Weitere Infos: Martin Kuske, Tel: 05223 – 79 25 258 Anmeldung: Mail an martin.kuske@gmx.de

.........

Singen am Sonntag 10.11. 10-13 Uhr

Gesangsworkshop mit Sumeja Hiltmann “Erweitere deine stimmlichen Möglichkeiten & intensiviere die Heilkraft deiner Stimme ” Einfache Atem-, Körper- und Entspannungsübungen eröffnen das gemeinsame Tönen. Wir bewegen uns im stimmlichen Erfahrungs- & Improvisationsraum und vertiefen unsere stimmliche Praxis mit Liedern und Kanons aus der westlichen und östlichen Tradition.Keine Vorerfahrungen notwendig.Kosten Workshop : 30,-€, Anmeldung bei Sumeja Hiltmann: info@sumeja-hiltmann.de,mobil: 0163 – 1585066   Ein gemeinsames vegetarisches Mittagessen ist nach dem Workshop möglich. Bitte bringt dazu eine Speise mit.                                                                                  

Am 9.11. Einzelstunden für die ganzheitliche Stimmbildung oder Pranaanwendungen,Gesang: Dich erwartet eine individuelle Begleitung deiner Stimme.Gesangsstunde: 45€, Pranaheilung:  zur Reinigung und Energetisierung deiner Körper – Geist – Seele – Einheit. Damit werden u.a. deine Selbstheilungskräfte aktiviert und gestärkt.Pranastunde: 50€

.......


23.-25.11. Auflösung von Seelenverträgen, Renate Schmidt-Krause und Claudia Wenker

Eine besondere schamanische Arbeit ist die Arbeit mit sogenannten Seelenverträgen. Seelenverträge sind innere Abmachungen mit uns selber, die über den Tod hinaus wirksam bleiben können. Im Laufe des Lebens können wir viele Verträge oder auch Abmachungen mit uns selber treffen. Es gibt positive und nützliche, aber auch negative Seelenverträge, die uns blockieren und stagnieren lassen können – oft als Folge eines traumatischen oder bedrohlichen Erlebnisses. Bei der Arbeit mit Seelenverträgen geht es darum, innere Abmachungen mit sich selber aufzuspüren und aufzulösen. Das ist in der schamanischen Arbeit immer mal wieder erforderlich. Ein Beispiel dazu: ich bin als junges Mädchen überfallen worden – daraus schließt meine Seele, dass es besser ist nicht aufzufallen, um unbeschadet durchs Leben zu kommen. Als junge Frau gehe ich immer noch wie Aschenputtel durch das Leben, keiner bemerkt mich, keiner sieht mich, die Karriere geht nicht voran, ich finde keine Freunde, keinen Partner. Das, was mich in diesem Fall blockiert, ist die alte Abmachung mit mir selber, lieber nicht aufzufallen, um keine Aufmerksamkeit zu erregen, damit ich nicht noch einmal in eine bedrohliche Situation komme. In der damaligen Situation war diese Abmachung sinnvoll, heute und Jahre später bindet mich diese Abmachung an eine überholte Verhaltensweise, die mein Leben in eine Sackgasse geführt hat. Hier ist die Auflösung eines Seelenvertrages, den ich mit mir selber getroffen habe, notwendig, um frei zu werden. Die Auflösung erfolgt nach bestimmten Kriterien.An diesem Wochenende lernen wir verschiedene Formen von Seelenverträgen kennen und beschäftigen uns auch mit Seelenverlust. Wir lernen das Aufspüren von Seelenverträgen, das Unterscheiden von positiven Seelenverträgen, die uns nützlich sind und von negativen, die uns in unserer Entwicklung behindern.   

Wir lernen das Lösen von ungünstigen Seelenverträgen, das Zurückbringen von Seelenanteilen, die im traumatischen Erlebnis verloren gegangen sind, das Überbringen von Krafttieren und Seelengeschenken und lernen neue und besser passende Leitsätze kennen, die in unser jetziges Leben passen.Voraussetzung für dieses Seminar 

Sicheres schamanisches Reisen und Erfahrung in schamanischer Heilarbeit. Um im Prozess zu bleiben, ist es erwünscht dass die Teilnehmer im Seminarhaus übernachten.

Jeder nimmt auf eigene Verantwortung teil und übernimmt für sich und seine Handlungen die volle Verantwortung. Menschen mit sogenannten schizophrenen Psychosen sollten grundsätzlich nicht schamanisch reisen. Das Seminar ersetzt keine Therapie.

Bitte melden Sie sich unverbindlich zu Fragen aller Art.

Seminargebühren 240 Euro,  Seminarzeiten    Beginn: Freitag 16 Uhr   Ende: Sonntag 14Uhr    

gibt positive und nützliche, aber auch negative Seelenverträge, die uns blockieren und stagnieren lassen können – oft als Folge eines traumatischen oder b

.....

Claudia Wenker 7.12. und 21.12.

Einführung in die Raunächte

Am Samstag den 7.12. 20168 findet von 18 bis 21 Uhr eine Einführung in die Raunächte statt. Wir machen einen Ausflug in den kulturellen Hintergrund, besprechen was die Raunächte bedeuten und führen ein kleines Räucherritual durch, um dann zu Hause diese besondere Zeit zwischen den Jahren gezielter begehen zu können. Kosten 15€

Anmeldung Parivital Lübbecke 05741/3424 -31/-32


21.12. Märchenabend

Zum Winteranfang gibt es um 19.30 Uhr einen gemütlichen Märchenabend bei Kerzenlicht, Tee  und Keksen. Der Abend findet auf Spendenbasis statt.

 

 

.....

 

edrohlichen Erlebnisses.

Bei der Arbeit mit Seelenverträgen geht es darum, innere Abmachungen mit sich selber aufzuspüren und aufzulösen. Das ist in der schamanischen Arbeit immer mal wieder erforderlich.

Ein Beispiel dazu: ich bin als junges Mädchen überfallen worden – daraus schließt meine Seele, dass es besser ist nicht aufzufallen, um unbeschadet durchs Leben zu kommen. Als junge Frau gehe ich immer noch wie Aschenputtel durch das Leben, keiner bemerkt mich, keiner sieht mich, die Karriere geht nicht voran, ich finde keine Freunde, keinen Partner. Das, was mich in diesem Fall blockiert, ist die alte Abmachung mit mir selber, lieber nicht aufzufallen, um keine Aufmerksamkeit zu erregen, damit ich nicht noch einmal in eine bedrohliche Situation komme. In der damaligen Situation war diese Abmachung sinnvoll, heute und Jahre später bindet mich diese Abmachung an eine überholte Verhaltensweise, die mein Leben in eine Sackgasse geführt hat.

Hier ist die Auflösung eines Seelenvertrages, den ich mit mir selber getroffen habe, notwendig, um frei zu werden. Die Auflösung erfolgt nach bestimmten Kriterien.

An diesem Wochenende erwartet uns

An diesem Wochenende lernen wir verschiedene Formen von Seelenverträgen kennen und beschäftigen uns auch mit Seelenverlust. Wir lernen das Aufspüren von Seelenverträgen, das Unterscheiden von positiven Seelenverträgen, die uns nützlich sind und von negativen, die uns in unserer Entwicklung behindern.

gibt positive und nützliche, aber auch negative Seelenverträge, die uns blockieren und stagnieren lassen können – oft als Folge eines traumatischen oder bedrohlichen Erlebnisses.

Bei der Arbeit mit Seelenverträgen geht es darum, innere Abmachungen mit sich selber aufzuspüren und aufzulösen. Das ist in der schamanischen Arbeit immer mal wieder erforderlich.

Ein Beispiel dazu: ich bin als junges Mädchen überfallen worden – daraus schließt meine Seele, dass es besser ist nicht aufzufallen, um unbeschadet durchs Leben zu kommen. Als junge Frau gehe ich immer noch wie Aschenputtel durch das Leben, keiner bemerkt mich, keiner sieht mich, die Karriere geht nicht voran, ich finde keine Freunde, keinen Partner. Das, was mich in diesem Fall blockiert, ist die alte Abmachung mit mir selber, lieber nicht aufzufallen, um keine Aufmerksamkeit zu erregen, damit ich nicht noch einmal in eine bedrohliche Situation komme. In der damaligen Situation war diese Abmachung sinnvoll, heute und Jahre später bindet mich diese Abmachung an eine überholte Verhaltensweise, die mein Leben in eine Sackgasse geführt hat.

Hier ist die Auflösung eines Seelenvertrages, den ich mit mir selber getroffen habe, notwendig, um frei zu werden. Die Auflösung erfolgt nach bestimmten Kriterien.

An diesem Wochenende erwartet uns

An diesem Wochenende lernen wir verschiedene Formen von Seelenverträgen kennen und beschäftigen uns auch mit Seelenverlust. Wir lernen das Aufspüren von Seelenverträgen, das Unterscheiden von positiven Seelenverträgen, die uns nützlich sind und von negativen, die uns in unserer Entwicklung behindern.

t Es gibt positive und nützliche, aber auch negative Seelenverträge, die uns blockieren und stagnieren lassen können – oft als Folge eines traumatischen oder bedrohlichen Erlebnisses.

Es gibt positive und nützliche, aber auch negative Seelenverträge, die uns blockieren und stagnieren lassen können – oft als Folge eines traumatischen oder bedrohlichen Erlebnisses.

Bei der Arbeit mit Seelenverträgen geht es darum, innere Abmachungen mit sich selber aufzuspüren und aufzulösen. Das ist in der schamanischen Arbeit immer mal wieder erforderlich.   

Es gibt positive und nützliche, aber auch negative Seelenverträge, die uns blockieren und stagnieren lassen können – oft als Folge eines traumatischen oder bedrohlichen Erlebnisses.

Bei der Arbeit mit Seelenverträgen geht es darum, innere Abmachungen mit sich selber aufzuspüren und aufzulösen. Das ist in der schamanischen Arbeit immer mal wieder erforderlich.

Ein Beispiel dazu: ich bin als junges Mädchen überfallen worden – daraus schließt meine Seele, dass es besser ist nicht aufzufallen, um unbeschadet durchs Leben zu kommen. Als junge Frau gehe ich immer noch wie Aschenputtel durch das Leben, keiner bemerkt mich, keiner sieht mich, die Karriere geht nicht voran, ich finde keine Freunde, keinen Partner. Das, was mich in diesem Fall blockiert, ist die alte Abmachung mit mir selber, lieber nicht aufzufallen, um keine Aufmerksamkeit zu erregen, damit ich nicht noch einmal in eine bedrohliche Situation komme. In der damaligen Situation war diese Abmachung sinnvoll, heute und Jahre später bindet mich diese Abmachung an eine überholte Verhaltensweise, die mein Leben in eine Sackgasse geführt hat. Hier ist die Auflösung eines Seelenvertrages, den ich mit mir selber getroffen habe, notwendig, um frei zu werden. Die Auflösung erfolgt nach bestimmten Kriterien.

..