Schamanismus

You can add a little bit of text to this space, by adding it to the "Page Excerpt" field on the Page > Edit pane.

Claudia Wenker

Schamanismus ist wahrscheinlich die älteste Methode, verändertes Bewusstsein für Heilung und Problemlösung einzusetzen. Auch in unserer Kultur war der Schamanismus verbreitet, ist aber spätestens seit der Zeit der Hexenverbrennungen verloren gegangen. Zu den Aufgaben des Schamanen gehörte es, Kontakt zu der Welt der Geistern aufzunehmen, den spirituellen Aspekt von Krankheiten zu behandeln, Vorhersagen für die Jagd u.a. lebensnotwendige Umstände zu treffen, für das seelische Gleichgewicht der Gemeinschaft zu sorgen, etc..
Der amerikanische Anthropologe Michael Harner hat viele Jahre bei Schamanen der ganzen Welt gelernt und im „Core Schamanismus“ die grundlegenden schamanischen Methoden auf ihr Wesen verdichtet. Er hat eine kulturübergreifende Grundtechnik herauskristallisiert und den kulturellen Kontext komplett weggelassen. Schamanismus ist keine Religion. Sie ist für den Gesunden wie für den Kranken gleichermaßen geeignet. So sieht die schamanische Einzelarbeit / Beratung heutzutage so aus, das mit Hilfe eines monotonen Rhythmus, klassischerweise Trommel oder Rassel, ein veränderter Bewusstseinszustand erreicht wird. Nach bestimmten Kriterien tritt der schamanisch Praktizierende in die sogenannte Nichtalltägliche Wirklichkeit ein, eine Art Wachtraumzustand – fokussiert durch den monotonen Rhythmus, um für seinen Klienten Kraft, Schutz und Heilung im spirituellen Sinne zu holen. Typische schamanische Einzelarbeit beinhaltet heutzutage Krafttierrückholungen, verloren gegangene Seelenteile – die z.B. bei einem schockhaften Erlebnis verlorenen gehen können – zurückzubringen, Extraktion von spirituellen Eindringlingen ( spiritueller Aspekt von Krankheiten ), Befreiung von sogenannten Besetzungen, Haus- und Objektreinigungen, aber auch Prozessbegleitung, Begleitung von Sterbenden u.v.a.m. Bewegende Lebensfragen können auf diese Weise beantwortet werden.

Neben der schamanischen Einzelarbeit / Beratung, biete ich auch Anleitungen an, diese Methode selbstständig zu erlernen um Fragen für sich selbst zu klären, bzw. die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Ich biete Seminare im eigenen Seminarhaus an, der nächste Fortbildungszyklus: „Schamanische Grundausbildung – 2 Jahres Programm“ beginnt 2012, Vorraussetzung: sicheres schamanisches Reisen. Gelegenheit dazu besteht vor Ausbildungsbeginn durch ein Basisseminar oder durch eine Einführung von mir.

Claudia Wenker, schamanisch praktizierend seit 1993, Seminare und Weiterbildungen bei: Foundation for Shamanic Studies, kurz: FSS, die von Michael Harner begründet wurde, Sandra Ingerman, bekannt durch ihre Publikationen und Bücher, Tom Cowan, der sich vorrgangig mit dem keltischen Schamanismus beschäftigt u.a. Schamanen aus verschiedenen Kulturen.